[11.05.2009]
Aktuelles

Liebe Leserinnen und Leser,
das Wahlprogramm der Bürger für Weißenfels ist fertig und steht im Internet.

Hierzu nun ein erster persönlicher Kommentar:

Eine Redaktionskommission hatte die abschließende Fassung am Freitag zur Gestaltung für das Internet frei gegeben. Über vierzig interne und ungezählte Eingaben, Hinweise, Vorschläge und Ergänzungen aus der Bevölkerung sind eingeflossen. Unser wöchentlicher Stammtisch hatte sich zu einem Forum entwickelt, in dem in manchen Phasen um jedes inhaltliche Detail bis an die Schmerzgrenze diskutiert und gestritten wurde. Um die Sache. In meiner langjährigen Praxis als Kommunalpolitiker habe ich eine solche konstruktive Arbeit nur ganz selten erlebt. Das war und ist Offenheit- Ehrlichkeit und Kompetenz pur.

Ich kann ihnen nun sehr empfehlen zu lesen und zu vergleichen – sofern es etwas zu vergleichen gibt. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass dieses Programm über den Wahlkampf hinaus angelegt ist. Es fundiert auf einer klaren Analyse wesentlicher Entwicklungen der vergangenen Jahre und daraus folgenden programmatischen Schlussfolgerungen. Es unterliegt der permanenten Fortschreibung. Wir bitten Sie alle, auch bei der weiteren Gestaltung mitzuarbeiten.

Ein Thema bewegt uns buchstäblich bis in die aktuellen Stunden und wurde deshalb noch nicht ins Programm aufgenommen: Straßenausbaumaßnahmen und daraus resultierende Straßenausbaubeiträge. Was wir hier aus der betroffenen Bürgerschaft zur Kenntnis nehmen müssen, ist folgendes:

Wegen mangelnder Offenheit und Transparenz innerhalb dieser Thematik insgesamt empfinden betroffene Bürger eine teilweise vorhandene Arroganz zuständiger Teile der Stadtverwaltung, sowie nicht nachvollziehbare und teilweise widersprüchliche Entscheidungen. Sie fühlen sich ungerecht behandelt.

Ich kann an dieser Stelle eines versprechen: Dafür Sorge zu tragen, dass diese Gesamtproblematik bei uns Bürgern für Weißenfels mit dem Ziel behandelt wird, im neuen Stadtrat für mehr Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz als Grundlage für eine gerechte Behandlung auch in diesem Bereich zu sorgen.Aber dafür brauchen wir auch hier die immer wieder zitierten Mehrheiten.
Soweit für heute
Ihr
Hartwig Arps

Hinweis:
Lesen Sie bitte demnächst über ein ereignisreiches Wochenende in der Innenstadt. Über unsere erste aktuelle Wahlkampfpräsentation zum Altstadtfest am Sonntag. Über Inhalte aus diversen Bürgergesprächen und dabei auch über kritische Hinweise an unseren OB.


Wenn Sie diesen Artikel auf Facebook teilen möchten,
klicken Sie bitte hier: