[11.08.2010]
Bilder des Grauens –nächster Teil

Aufgenommen am 09.und 10.08.2010 im Festgebiet zum SAT und in der unteren Naumburger Straße.

Liebe Leserinnen und Leser,
trotz jahrelanger Gewöhnung kommt einem das Grauen, wenn man bewusst hinschaut. Angesichts solcher Bilder und der Tatsache, dass wir in wenigen Tagen Gastgeber eines Landesfestes sind und zunächst unabhängig von Fragen nach Schuld, Ursachen und Wirkungen:
Schämen müssen wir uns alle! Für schreckliche Defizite in Sicherheitsfragen und für ein zum großen Teil erbärmliches Erscheinungsbild in unserer historischen Innenstadt.

Herr Oberbürgermeister Robby Risch,
Frau Stadtarchitektin Wagner,
Herr Bischoff, Fachbereichsleiter für technische Dienste und Stadtentwicklung,
Herr Hantscher, Fachbereichsleiter für Kultur und zentrale Dienste,

meinen Sie das nicht auch?

Hartwig Arps

Zu den Bildern

Vorschau:
In der nächsten Ausgabe berichte ich über das Union- Theater in der Jüdenstraße, das zum SAT- erstmals seit Schließung 1993- für drei Tage geöffnet wird und sich mit einem Programm präsentiert.

Hier schon mal Plakat und Flyer


Wenn Sie diesen Artikel auf Facebook teilen möchten,
klicken Sie bitte hier: