[30.01.2011]
Über seinen "Kölner Stadtanzeiger" manipuliert DuMont die öffentliche Meinung der Stadt -populistisch und nach Gutdünken.
(WELT, 18.11.2010 und WS, Kommentar Teil 2, 22.11.2010)

In seiner MZ dürfen Die Linken, wohlwollend und groß aufgemacht, ihre Kommunismus- Debatte ausbreiten, während ein Hans Püschel mit allen Mitteln demontiert werden soll- populistisch und nach Gutdünken.

Bei mir darf grundsätzlich jeder - mit Name und Hausnummer - seine Meinung äußern. Besonders dann, wenn er als Kandidat bei einer Landtagswahl auftritt.

Hartwig Arps

Lesen Sie bitte Püschels Gegendarstellung


Wenn Sie diesen Artikel auf Facebook teilen möchten,
klicken Sie bitte hier: