[12.05.2012]
Damit kein Unkraut drüber wächst: Ein kleiner Rückblick zum Thema Parkplätze in der Dammstraße

MZ von heute, 12.05.2012/ari: Promenade wird große Baustelle

"Hans Jürgen Engeln, Inhaber der Gaststätte `Zum Saaleblick` schlug vor, die derzeit brachliegende Fläche des abgerissenen Hauses Dammstraße 9 provisorisch als Parkplatz herzurichten. Risch verwies jedoch darauf, dass dieses Areal für die weitere Ausgestaltung des Stadtbalkons an der Saale genutzt werden soll."

MZ 30.11. 2006/ari: Debatte über Parkplatz

"Anwohner und Geschäftsleute der Dammstraße haben sich in einem Brief an OB Rauner für die Errichtung eines Parkplatzes auf der Freifläche zwischen der Dammstraße und der Uferpromenade an der Saale ausgesprochen... Günter Oswald erinnerte daran, dass der Ausschuss für Stadtentwicklung bereits für maximal 25 Stellplätze plädiert hat, während die Verwaltung 45 Stellflächen vorsehe."

MZ 17.10. 2006/ari: Parkplatz Dammstraße kommt auf Prüfstand

"Plötzlich trat OB Manfred Rauner den Rückzug vom Rückzug an... Als das Thema regulär auf der Tagesordnung stand kritisierten mehrere Räte vor allem den geplanten Neubau eines Parkplatzes auf der Freifläche zwischen Dammstraße und Uferpromenade. Dass dafür 150.000 Euro ausgegeben werden sollen, dagegen war nicht nur Siegfried Hanke (SPD-Fraktion). Werner Bergmann (PDS-Fraktion) meinte, dass mit einem großen Parkplatz an dieser Stelle das Stadtbild in Richtung Saale verschandelt würde."

Anmerkungen:

Als die Familie Arps im Juni 2006 im Rahmen der Errichtung des Fitness- Centers mit Parkplatz als Initialinvestition für die Dammstraße ein Angebot zur Schaffung von weiteren bis zu 80 PKW-Stellplätzen auf der Freifläche auch als Ersatz für die Schließung des Parkplatzes in der Marienstraße und ohne jegliche Kosten für die Stadt als Zwischenlösung bis zur Umsetzung des B-Planes (incl. Problemlösung Dammstraße 9) machte, wurde das mit folgender Antwort abgelehnt:

„Der B-Plan 26a „Uferbereich Dammstraße“, welcher über diesem Bereich liegt, ist seit 11.11.05 rechtskräftig. Die Umsetzung wird in Etappen erfolgen. Der Bau der Stellplätze wird als Maßnahme vorgezogen. Die Planung erfolgt noch im Jahr 2006. Entsprechende Vertragsverhandlungen sind in Arbeit. Die Realisierung ist bereits für 2007 vorgesehen. Ich gehe davon aus, dass diese Parkplätze zur Entspannung der jetzigen Situation beitragen werden. Für Rückfragen steht Frau Wagner zur Verfügung.“

Rückfragen waren für die Katz. Die Problemlösung Dammstraße 9 ist offensichtlich auch im Jahre 2012 noch nicht abgeschlossen.

Bei Beschlüssen für millionenschwere Aufwendungen zur Sanierung eines von Beginn an unnützen E-Werkes einschließlich 150 Stellplätze für das Invest- Monster am Stadtrand gab es seitens der Strategen keine Bedenken. Der Parkplatz in der Dammstraße beinhaltet heute ganze 19 Stellplätze.

Hartwig Arps


Wenn Sie diesen Artikel auf Facebook teilen möchten,
klicken Sie bitte hier: