[13.11.2012]
Eine faustdicke Lüge
"Bemerkenswert ist die Aussage der Stadtplanerin Wagner, nach der Weißenfels im Bimsch- Verfahren nicht einbezogen ist und daher nicht handeln kann. Eine faustdicke Lüge, wie es auch sofort vom Landesverwaltungsamt richtig gestellt wurde. Jeder Bürger, jede BI, jeder Ortschafts- und Stadtrat und jede Verwaltung darf bzw. muss im Interesse seiner Bürger handeln und Fragen stellen oder Einwände vorbringen."


Wenn Sie diesen Artikel auf Facebook teilen möchten,
klicken Sie bitte hier: